Maximilian Möbis ist Deutscher Meister im Cyclocross

Maximilian Möbis ist neuer Deutscher Meister im Querfeldeinsport!

Mit einem souveränen Sieg hat er sich im niedersächsischen Vechta den Titel geholt. Dabei war es für alle Beteiligten ein durchaus schwieriges Rennen. Erstmals hatten die Crosser in dieser Saison mit winterlichen Bedingungen zu tun. So war der Rundkurs teilweise sehr ausgefahren und stellenweise vereist.

Maximilian kam mit diesen Streckenverhältnissen dennoch gut zurecht und konnte sich am Ende sogar einen komfortablen Vorsprung verschaffen. So erreichte er das Ziel rund anderthalb Minuten vor dem Zweitplatzierten, Niklas Märkl. Rang 3 ging an Poul Rudolph, der in der ersten Runde als einziger versuchte, über die Hürden zu springen. Dies misslang ihm jedoch und so fiel er wegen eines Bremshebeldefektes weit zurück. Er kämpfte sich allerdings bravourös ins Rennen zurück und sicherte sich schließlich noch Bronze.

Tarik Haupt, der dritte Berliner Juniorenfahrer konnte in den Titelkampf nicht mit eingreifen und musste sich mit Rang 9 begnügen.

Für Maximilian ist dieser Meistertitel der Lohn seiner harten und fleißigen Trainingsarbeit. Der Dank dafür gilt insbesondere auch Torsten Wittig, der sich als Betreuer der Berliner Junioren voll und ganz in den Dienst der Sache gestellt hat.

Der BSV AdW freut sich gemeinsam mit Maximilian über diesen grandiosen Erfolg und gratuliert seinem Schützling hierzu aufs Allerherzlichste!

Deutschland-Cup-2015-16 DM-Querfeldein-2016

Print Friendly, PDF & Email
Maximilian Möbis ist Deutscher Meister im Cyclocross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.