Mit zwei Deutschen Meistertiteln und einem sechsten Platz kehrte unsere Kanuabteilung aus Rheine (Westf.) zurück, wo am 06./07.05.17 die offenen Deutschen Meisterschaften im Kanu-Marathonrennsport stattfanden.

Unser Sportler Mauritz Hennies (17) setzte sich mit seinem Partner Claas Gebhardt (18) vom Köpenicker Kanusportclub im Zweierkajak der Junioren auf der 19,1 km langen Ems-Strecke gegen eine starke internationale Konkurrenz durch. Die beiden Athleten forcierten das Tempo vom Start an und setzten sich noch vor der ersten Wende in der Rheiner Innenstadt vom Feld ab. Das Verfolgerfeld, das durch 4 britische Boote dominiert wurde, konnte jedoch nicht mehr aufschließen und passierte mehr als eine Minute später die Ziellinie.

Aufgrund dieser beachtenswerten Leistung qualifizierten sich Mauritz Hennies und Claas Gebhardt für die Anfang September auf dem Umsunduzi River in Pietermaritzburg (Südafrika) stattfindenden Weltmeisterschaften im Kanu-Marathonrennsport. Zuvor steht für die beiden noch die Teilnahme am Weltcup in Belgien Ende Mai und an den im Juni in Portugal stattfindenden Europameisterschaften auf dem Programm.

Zwei weitere Erfolge holten unsere jüngeren AdW-Sportler nach Berlin:

Bendix Hennies (14) sicherte sich am Samstag in Rheine ebenfalls den Deutschen Meistertitel im Einerkajak über die 14,1 km lange Schülerstrecke. Auch er glänzte durch einen Start-Ziel-Sieg. Beim Zieleinlauf lag er über eine Minute vor seinen fast 30 Verfolgern. Zusammen mit seinem Partner Arne Kraus (14) aus Wildau belegte Bendix am Sonntag außerdem im Zweierkajak einen guten 6. Platz.

AdW-Kanurennsportwart Frank Röhlings (49) ist stolz auf die Ergebnisse der talentierten Vereinssportler: „Unsere Sportler sind eigentlich auf die Sprintdistanzen spezialisiert, also auf die 200 m, 500 m und 1.000 m Wettkampfstrecken. Sie haben nun bewiesen, dass sie auch auf den langen Strecken topp sind. Die Teilnahme an den Deutschen Marathonmeisterschaften war im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtig. Mauritz Hennies drücken wir natürlich die Daumen, dass er im Nationaltrikot bei den internationalen Wettkämpfen auch gut in Form ist.“

Am kommenden Wochenende starten die Aktiven von AdW-Kanu bei der großen Frühjahrsregatta auf dem Beetzsee in Brandenburg.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment